Wie die Schokolade nach Flensburg kam

Vor etwas mehr als einer Woche kam ich zusammen mit drei anderen Radfahrer*innen mit über 50kg Schokolade aus Amsterdam im Gepäck wieder in Flensburg an.

Diese Schokolade ist eine ganz besondere – sie ist nämlich emissionsfrei transportiert. Erst wird die Kakaobohne aus der Dominikanischen Republik nach Amsterdam gesegelt, dort von den Choclate Makers produziert und dann mit dem Fahrrad ans Ziel geradelt – im Fall von Flensburg sind das über 800 km!

Und wer jetzt denkt: „Aber das macht doch keiner, das ist doch viel zu viel Aufwand für ein bisschen Schokolade!“, der irrt! Mittlerweile sind es deutschlandweit ca. 350 engagierte Radfahrer*innen, die ehrenamtlich auf Schokofahrt fahren. Dieses Jahr an Ostern wurden dadurch über 2 Tonnen Schokolade in über 50 Städte transportiert. Und das beste: das Ganze macht richtig Spaß!

In Flensburg gibt es die Schokolade im Schifffahrtsmuseum zu kaufen – aber Achtung, die Menge ist begrenzt! Also kommt schnell vorbei 🙂

Einen kurzen Film zur Etappe von Amsterdam nach Münster findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.