Freie Lastenräder gewinnen den Deutschen Fahrradpreis 2019


Frei aus dem Nominierungstext zitiert:
„Mit über 85 Initiativen, mehr als 180 Räder und mehr als 10.000 Nutzer*innen sind die „Freien Lastenräder“ eines der größten Fahrrad-Verleihsysteme – kostenfrei, ehrenamtlich, nachbarschaftlich und nachhaltig.
Jedes Projekt hat dabei sein eigenes Logo und Profil und agiert unabhängig. Aber ob Kasimir in Köln, fLotte in Berlin, Hannah in Hannover, Lasse in Münster, Hilde in Hildesheim oder eben die Fjordbeweger in Flensburg, uns alle eint die Vision, durch echte Alternativen zum KFZ eine lebenswertere Stadt zu ermöglichen.“
Die Fjordbeweger danken wielebenwir e.V. und Kasimir für die Idee, die Entwicklung, das Engagement und viel Freude in diesem Projekt.
Mit Euch gemeinsam freuen wir uns darüber, dass der Deutschen Fahrradpreis 2019 in der Kategorie Service an die „Freien Lastenräder“ geht.

Fiete ist wieder buchbar

Fiete Flitz ist von unserem Unterstützer Tim Meyer-König mit einem neuen Laufrad versehen worden. Jetzt hat Fiete eine stabile Felge und eine dreifache Kreuzspeichung bekommen. Mit Tensiometer vermessen und von Hand eingespeicht sollte Fiete für die nächsten Abenteuer gerüstet sein. Die Fjordbeweger freuen sich und sagen Danke!

Fiete Flitz hat erneut Speichenbruch

Fiete Flitz hat erneut einen Speichenbruch erlitten. Jetzt werden wir das Laufrad komplett neu aufbauen. Das dauert natürlich erst mal ein wenig länger. Allen Interessierten müssen wir sagen: Es tut uns leid. Wir melden uns wieder, wenn Fiete wieder gesund ist.

Schokofahrt #5

Bevor es mit den Fjordbewegern in Flensburg so richtig losging, hatte ich die Möglichkeit ganz viele freie Lastenräder auf der Schokofahrt #3 zu sehen… Schokofahrt?
Man stelle sich das folgendermaßen vor:
Der Kakao:
8 Monate Fruchtreife
3 Wochen Veredelung auf der Plantage
3 Monate Transport mit dem Segelschiff Tres Hombres
4 Tage conchieren in der Schokoladenfabrik
etwa 100 Radler*innen fahren Ostern 2018 dorthin und holen
etwa 1000 kg Schokolade
und verteilen diese in Deutschland und Österreich.
Damals hatte ich mein eigenes Rad und einen Anhänger dabei.

Schokofahrt #3: 19 Münsteraner*innen, 300 kg Schokolade, ein Flensburger und jede Menge gute Laune! Neben mir ist auch Maskotchen „Lemmy“ auf Fahrrad „Ruby“

Bei der Schokofahrt #4 hatte ich dann die Möglichkeit mit einem freien Lastenrad „Lemmy“ und Maskotchen (auch „Lemmy“) aus Münster teilzunehmen.

Die Schokolade in Flensburg ist allerdings immer mit der Bahn von Münster nach Flensburg gefahren.
Das wollen wir dieses Jahr ändern und die Zeichen stehen gut, dass dies zu Ostern anders wird. Beim Vernetzungstreffen zur Schokofahrt #5 zeichnete sich bereits ab, dass der Transport von Amsterdam über Hamburg nach Kiel bis Flensburg steht. Jetzt wollen wir die Kapazitäten ausbauen und hoffen auf fleißige Unterstützer*innen, die Teilstrecken mit dem Rad fahren und Schokolade transportieren… Und dann wird die Schokolade natürlich mindestens im Schiffahrtsmuseum zu erwerben sein.

Fiete Flitz ist krank

Am Mittwoch kam leider die Information aus dem Schifffahrstmuseum, dass Fiete Flitz einen Speichenbruch hat. Nach kurzer Rückfrage bei einigen Händler nach der passenden Speiche mussten wir leider feststellen, dass dies kurzfristig nicht funktioniert. Die Speichen sind bestellt, aber werden voraussichtlich erst nächstes Jahr kommen…
Das ist erneut eine außerplanmäßige Reparatur bei den freien Lastenrädern, die nicht durch die NutzerInnen durchgeführt werden konnte. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir in dieser Hinsicht mehr Unterstrützung erfahren könnten… also liebe technisch versierten NutzerInnen unserer Lastenräder, wir würden uns freuen, wenn Ihr hier eine Patenschaft übernehmen würdet. Das wäre unser Weihnachtswunsch.
Du möchtest helfen, bist aber nicht so mit Fahrradreparaturen vertraut?
Macht nicht´s: Erzähle Deine Geschichte mit Onkel Hinnerk oder Fiete Flitz und wobei sie Dir geholfen haben. Wir würden uns freuen, hier in regelmäßigen Abständen Erlebnisse der NutzerInnen zu veröffentlichen.
Die Fjordbeweger wünschen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Schokolade aus Amsterdam…

In Amsterdam gibt es eine kleine Schokoladenfabrik. Sie stellt Schokolade aus Kakaobohnen her, die nach Amsterdam mit dem Frachtensegler  Tres Hombres gesegelt werden. Sie kommen dort also emissionfrei transportiert an. Die Schokolade wird nach EU-Bio-Richtlinien gefertigt und der Kakao ist fair gehandelt. Die Verpackung ist komplett kompostierbar…
Diverse freie Lastenradinitiativen aus Deutschland und Österreich fahren dort hin und holen die Schokolade für Verkaufsstellen in ihren Heimatstädten ab und sorgen somit dafür, dass der Transport emissionsfrei weitergeht. Das Ganze nennt sich Schokofahrt. In Flensburg gibt es diese Schokolade beim Standort von Fiete Flitz im Schifffahrtsmuseum. Transportiert wurde sie z.B. von der Münsteraner Schokofahrtcrew…
Und hier kann man es sehen:

Hatten wir es erwähnt? Ein Teil der Einnahmen aus der Schokolade kommen den freien Lastenrädern zu Gute. Ist das nicht großartig? Naschen für den guten Zweck! Guten Appetit!

Die Äpfel ins Trockene bringen…

…oder so ähnlich. Auch dieses Jahr findet in Flensburg wieder die Apfelfahrt statt. Regional geerntete Äpfel werden mit den Traditionsseglern aus dem Museumshafen zum Verkauf in den Flensburger Hafen gebracht. Doch wie kommen die Äpfel nach Hause?
Wir haben da eine interessante Lösung: Lass Dir Deine Äpfel mit einem Lastenrad liefern. Genau das werden wir am Sonntag, den 14.10. für Euch anbieten.
In der Zeit von 10:00 bis 16:30 Uhr stehen wir beim Apfelcafé bereit und nehmen die Lieferungen entgegen. Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die freien Lastenräder. Wir sehen uns im Museumshafen.

Die Rude feiert und wartet auf Käte

Am kommenden Samstag, den 25.08. zwischen 12 und 17 Uhr kann als Vorgeschmack auf die Station auf der Rude auf dem Rude-Sommerfest ein Lastenrad getestet werden.
Das Sommerfest findet um die Pauluskirche herum statt, zusätzlich zum Laster-Test gibt es natürlich auch Spiel und Spaß für groß und klein. Die Fjordbeweger Fiete Flitz und Onkel Hinnerk freuen sich schon auf ihre Schwester Käte Lasten, die voraussichtlich Mitte September auf der Rude einziehen wird.