Schokolade aus Amsterdam…

In Amsterdam gibt es eine kleine Schokoladenfabrik. Sie stellt Schokolade aus Kakaobohnen her, die nach Amsterdam mit dem Frachtensegler  Tres Hombres gesegelt werden. Sie kommen dort also emissionfrei transportiert an. Die Schokolade wird nach EU-Bio-Richtlinien gefertigt und der Kakao ist fair gehandelt. Die Verpackung ist komplett kompostierbar…
Diverse freie Lastenradinitiativen aus Deutschland und Österreich fahren dort hin und holen die Schokolade für Verkaufsstellen in ihren Heimatstädten ab und sorgen somit dafür, dass der Transport emissionsfrei weitergeht. Das Ganze nennt sich Schokofahrt. In Flensburg gibt es diese Schokolade beim Standort von Fiete Flitz im Schifffahrtsmuseum. Transportiert wurde sie z.B. von der Münsteraner Schokofahrtcrew…
Und hier kann man es sehen:

Hatten wir es erwähnt? Ein Teil der Einnahmen aus der Schokolade kommen den freien Lastenrädern zu Gute. Ist das nicht großartig? Naschen für den guten Zweck! Guten Appetit!

Die Äpfel ins Trockene bringen…

…oder so ähnlich. Auch dieses Jahr findet in Flensburg wieder die Apfelfahrt statt. Regional geerntete Äpfel werden mit den Traditionsseglern aus dem Museumshafen zum Verkauf in den Flensburger Hafen gebracht. Doch wie kommen die Äpfel nach Hause?
Wir haben da eine interessante Lösung: Lass Dir Deine Äpfel mit einem Lastenrad liefern. Genau das werden wir am Sonntag, den 14.10. für Euch anbieten.
In der Zeit von 10:00 bis 16:30 Uhr stehen wir beim Apfelcafé bereit und nehmen die Lieferungen entgegen. Natürlich freuen wir uns über jede Spende für die freien Lastenräder. Wir sehen uns im Museumshafen.

Die Rude feiert und wartet auf Käte

Am kommenden Samstag, den 25.08. zwischen 12 und 17 Uhr kann als Vorgeschmack auf die Station auf der Rude auf dem Rude-Sommerfest ein Lastenrad getestet werden.
Das Sommerfest findet um die Pauluskirche herum statt, zusätzlich zum Laster-Test gibt es natürlich auch Spiel und Spaß für groß und klein. Die Fjordbeweger Fiete Flitz und Onkel Hinnerk freuen sich schon auf ihre Schwester Käte Lasten, die voraussichtlich Mitte September auf der Rude einziehen wird.